Helfen


Hilfe ist auf unterschiedliche Weise möglich.

Geldspenden

Geldspenden an den Verein können auf folgendes Konto gemacht werden: Volksbank Bergedorf
IBAN: DE11 2019 0109 0019 7689 31

Der Sportfonds

Sport integriert! Sport ist international, fließende Deutschkenntnisse sind nicht ausschlaggebend für ein gutes Zusammenspiel. Wenn Geflüchtete in die bestehenden Mannschaften aufgenommen werden, geschehen interkulturelle Begegnungen ganz von allein. Doch auch wenn viele Vereine bereits Geflüchtete aufgenommen haben, gilt es den finanziellen Aspekt zu berücksichtigen. Minderjährige können über das Förderprogramm „Kids in die Clubs“ eine kostenfreie Vereinsmitgliedschaft bekommen, Erwachsene jedoch nicht. Zum 1. Juli 2016 hat unser Verein daher einen Spendenfonds ins Leben gerufen, über den die Bergedorfer Zeitung schon berichtet hat. Mithilfe Ihrer Spende ab 5 Euro – nach oben ist die Skala offen - können die Mitgliedsbeiträge gemeinsam finanziert werden.
Das Spendenkonto des Vereins bei der Volksbank Bergedorf ist: IBAN: DE11 2019 0109 0019 7689 31 Verwendungszweck: SPORTFONDS
Interessierte Sportvereine wenden sich bitte an Karola Schwaiger-Hartmann: BfV@schwaiger-hartmann.de.

Zuwendungsnachweis fürs Finanzamt

Der eingetragene Verein Bergedorfer für Völkerverständigung ist nach dem jüngsten uns zugegangenen Bescheid des Finanzamtes Hamburg-Nord, St.-Nr. 17 / 402 / 05036, vom 26.08.2014 wegen Förderung der Hilfe für politisch, rassisch oder religiös Verfolgte, für Flüchtlinge und Vertriebene als steuerbegünstigten, gemeinnützigen Zwecken dienend anerkannt und nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit. Spenden an den Verein Bergedorfer für Völkerverständigung sind gemäß § 10 b Abs. 1 EStG steuerlich abzugsfähig. Für Spenden bis 200 Euro im Jahr findet sich hier ein Vereinfachter Zuwendungsnachweis zur Vorlage beim Finanzamt, den Sie zusammen mit ihrem Zahlungsbeleg mit Ihrer Steuererklärung beim Finanzamt vorlegen. Haben Sie in einem Jahr insgesamt über 200 Euro an uns gespendet, ist zur Anerkennung beim Finanzamt eine Zuwendungsbestätigung nach amtlichem Vordruck erforderlich, die wir Ihnen bei Bedarf gerne ausstellen.

Sachspenden

 

Kleiderkammern

Im Friedrich-Frank-Bogen25 betreibt die Sprungbrett Dienstleistungen gGmbH die zentrale Bergedorfer Kleiderkammerzur Versorgung von Flüchtlingen mit Kleidung. Die Einfahrt befindet sich an der Bushaltestelle Friedrich-Frank-Bogen Nord, der Eingang auf das Grundstück ist dort. Der Eingang zu den Containern ist zwischen dem ersten und dem zweiten Container.

Weitere Informationen, auch über Öffnungszeiten, finden sich auf der Internetseite von Sprungbrett.

 

In der Kleiderkammer Erstaufnahmeeinrichtung Osterrade erfolgt noch die Annahme- und Ausgabe von Baby - und Kinderkleidung bis 14 Jahren. Im Moment werden dort auch noch Kinderfahrräder gesucht. Vierzehntägig donnerstags von 17 bis 18.30 Uhr ist die Ausgabe im Pavillon F.

 

Nestlotsen

Im Pinkhaus werden Umstandskleider und Babybedarf ausgegeben.

 

Möbelbergedorf

In der Brookkehre 32 können Geschirr, Kinderwagen, Möbel etc. gespendet werden oder gegen eine geringe Gebühr (10 €) bei Privatleuten abgeholt werden. Telefonisch erreichbar unter 7290 4060.

 

Eine Liste der Kleiderkammern in Hamburg finden Sie unter fluechtlingsnetzwerkhamburg.de.tl/Kleiderkammern.htm

 

Die Initiative Hanseatic Help (www.hanseatic-help.org) ist die Nachfolgeorganisation der Kleiderkammer in den Messehallen. Hanseatic Help schafft eine hamburgweite Versorgung für Einrichtungen, die dort Bestellungen aufgeben. Darüber hinaus werden regelmäßig Containerladungen an Kleidung und Schuhen, die gespendet, aber hier nicht benötigt werden, in Krisengebiete geschickt. Genauere Informationen zum Spendenbedarf unter www.zusammenschmeissen.de.

 

Mitmachen

 

Für unsere Angebote in den Bergedorfer Wohnunterkünften suchen wir immer ehrenamtliche MitarbeiterInnen. Einen Überblick über laufende Gruppen finden Sie unter Aktivitäten. Wenn Sie sich im Überblick oder auch vertieft informieren und mitmachen möchten, kommen Sie zu unseren monatlichen Ehrenamtstreffen, zur Sprechstunde jeden Dienstag, oder schicken Sie uns eine Mail; s. Kontakt.